Biography & Press text

Mein neues Album ist eine einzige Kriegsneurose.
(Rokko Ramirez)

Aktuelles VideoSARIN

NO WORLD ORDER – eine lyrisch historische Auseinandersetzung mit Krieg, Verlust, Verderben.

Es schwankt der Schwester Schatten durch den schweigenden Hain.
Und leise tönen im Rohr die dunkeln Flöten des Herbstes.
O stolzere Trauer!
(Georg Trakl – Grodek)

Rokko Ramirez hat sich getraut und ist eine Ehe mit seiner eigenwilligen lyrischen Ader eingegangen. Aus seinen Gedanken über den Ersten Weltkrieg, den seine Verwandten noch selbst miterlebt haben, hat er gemeinsam mit Lenny Sharkov Lieder geschrieben, die bislang ihresgleichen suchen. Jeder Text ist ein in sich geschlossenes lyrisches Gedicht, von Eve von Klehi stimmlich aufs Band gebracht.

Rokko Ramirez spielt alle Gitarren und Bass selbst und wird von Lenny Sharkov im Programming unterstützt. Aufgenommen von Lenny Sharkov und gemastert von Mike Wolff walzt eine bombastische Klangkulisse auf den Hörer zu. Somit ist ein Werk entstanden, das die Grenzen des modernen Metal überschreitet und dessen Idee und Umsetzung sich von einem Weltkrieg und dessen 1oojährigem Ende bis in die Moderne fortpflanzt.

In einem Song hat Rokko Ramirez sich selbst einen langjährigen Wunsch erfüllt und DAS Gedicht schlechthin von Georg Trakl vertont. Von Anfang bis Ende des Albums zieht sich ein blutig roter Faden, der an den Grausamkeiten des Krieges hängt, sie nicht nur streift.
Die Ordnung dabei ist, dass es keine Ordnung gibt. Nicht für Text und Musik. Nicht für die Welt. Und das ist eben Programm.

NO WORLD ORDER

Das Ganze ist ein Blick in die menschliche Seele, in ihrer gesamten Grausamkeit bis hin zur totalen Verwünschung. Daraus ist ein Konzept entstanden, das so intensiv anfangs gar nicht geplant war. Beeinflusst durch den gewaltigen Wiener Expressionismus eines überforderten Georg Trakl hat sich ein Stein zum anderen gesellt – ein katastrophales Kunstwerk und aktueller denn je.

NO WORLD ORDER – zu bestellen auf rokkoramirez.com als Special Gatefold Edition LP, LP und als digitaler Download Code.

Rokko Ramirez zu den Titeln:

A CALL TO ARMS I & II

1914. Ein wunderschöner Sommer liegt hinter uns, der Verwesungsgeruch des Herbstes ist noch nicht in Sicht. Nur noch schnell EIN kleiner Krieg und dann ist alles wieder gut. Man hat ja schließlich gerne Feinde. Legitim.

RETROGOTT

1914. 1915. Das Schlachten hat begonnen. Trakl spricht bewusst von einem zürnenden Gott. Der Schrecken mündet rasant in totaler Verwesung… die blutenden Häupter der unzähligen gefallenen Soldaten klagen an. Religion an sich und der damit verbundene Gott bringt nicht immer nur Heil, ähnlich dem Kriegsgott Mars vernichtet er in unbegreiflicher Brutalität. Der Herbst ist angekommen.

ISONZO

Zwölf Schlachten von 1915 bis 1917. Mein Urgroßvater war Lokführer und hat Züge mit Kaiser Karl I. gefahren. Einige weitere Familienmitglieder wurden zum österreichisch- ungarischen Heer eingezogen. Einsatz von Giftgas durch Österreich-Ungarn ab Sommer 1916 bis Juni 1918. Italienisches Soldatenlied „O Monte Nero … Verräter meiner Jugend“. Kein Zuspruch wichtiger Gebiete Dalmatiens an Italien, somit teilweise Wegbereiter des Faschismus in Italien.

SARIN

Die Verbindung zwischen einst und jetzt. Eine Zeitmaschine. Chem. Kampfstoff aus der Phosphonsäureester Gruppe. Ein Beispiel für die Gasmasken in den Grafiken. Zwar erst in den 30er Jahren in Deutschland synthetisiert aber noch bis heute auf Lager bzw. in Gebrauch. Etwa in Großbritannien, USA, Sowjetunion, Irak, Japan, Syrien.
Farblos, nahezu geruchlos, leicht flüchtige Flüssigkeit. Ganzkörperschutzanzug und Atemschutzmaske nötig, da der gesamte Körper als Angriffsfläche dient.

GRODEK

Letztes Gedicht von Georg Trakl nach dem Gemetzel zwischen den Armeen Österreich-Ungarns und Russland am Kriegsschauplatz in der heutigen Ukraine 1914. Die unbeherrschbare Situation führt zu einem gescheiterten Suizidversuch, der später doch in einem mysteriösen, ungeklärten Tod durch eine Überdosis Kokain mündet.

NO WORLD ORDER I & II

Es gibt keinen gerechten Krieg. Weder damals noch heute. Weltordnungen bzw. deren Versuche, sich mit Gewalt durchzusetzen, scheitern immer.
Keine Ordnung im Namen von Millionen Toten.
Krieg ist der zweite Grund allen Übels.
Der erste ist der Mensch.

***

Rokko Ramirez (* 6. September 1969, gebürtig Gerold Haubner) ist ein österreichischer DJ. Er inszeniert sich selbst als Kunstfigur mit fiktiver Biographie. Außerdem war er bis 2012 Frontman der Skapunk Band Jesus Christ Smokes Holy Gasoline.
Rokko Ramirez sieht sich selbst „[…] als Bindeglied zwischen einer Heavy-Metal-Band und einem Rock-DJ […]“[. Er ist bekannt für seine Auftritte als „Österreichs härtester DJ der Welt“. Seine Bühnenshows sind meist aufwändig inszeniert und kokettieren bewusst mit Klischees und Vorurteilen. Seine Arbeit als Support-DJ für Marilyn Manson und Rob Zombie brachte Rokko Ramirez erstmals Erwähnung und Anerkennung in den österreichischen Medien. Es folgten unter anderem Auftritte mit dem venezolanischen DJ Zardonic und der kroatischen DJane Virgin Helena sowie mit dem kanadischen Performance-Künstler Zombie Boy und dem Schlagzeuger der Indie-Rock-Band Madsen, Sascha Madsen.

Ramirez war in Österreich auf einer Vielzahl von namhaften Festivals zu Gast:

Nova Rock
Frequency
Two Days a Week
Seerock
Donauinselfest
Picture on festival

International führten ihn seine letzten Touren 2013/14, 2015 und 2016/17 nach Shenzhen, Peking, Shanghai und Suzhou, wo er unter anderem mehrmals auf Chinas größtem Rockfestival, dem Midi Modern Music Festival, auftrat.
Gerade durch sein Engagement, internationale Musik in China publik zu machen, und durch sein in Fernost “exotisch” anmutendes Auftreten, konnte Rokko Ramirez in China einen Art Kultstatus erreichen. Dies wird durch regelmäßige Aufläufe von Menschenmassen während seiner Performances untermauert. Rokko Ramirez wurde dadurch von einer österreichischen Zeitung zum wichtigsten Exportschlager nach der “Mozartkugel” ernannt.
(Quelle: Wikipedia)

Georg Trakl (* 3. Februar 1887 in Salzburg; † 3. November 1914 in Krakau, Galizien) war ein österreichischer Dichter des Expressionismus mit starken Einflüssen des Symbolismus. Eine eindeutige Zuordnung seiner poetischen Werke zu einer der annähernd gleichzeitigen Strömungen der Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts ist aber nicht möglich.
(Quelle: Wikipedia)

DIE SINGLE.

ISONZO ist am 30.11 auf folgendem Tonträger erschienen:
BOO-KINGS #03
Bonus CD im Stark!Strom, DEM neuen österreichischen Rock & Metal Magazin. www.bookingsaustria.at www.starkstrom.live

DAS MUSIKVIDEO.

Unter der Regie von Pater Perdurabo ist das Video zu SARIN entstanden, das ebenso gleichzeitig zum Album Release seine Premiere gefeiert hat.
Gedreht in den Katakomben der Ottakringer Brauerei (Herzlichen Dank für die super Betreuung und die tolle Location) und in einem wunderbar versifften Proberaum wird es mit absoluter Sicherheit für Furore sorgen. Ich ziehe den Hut vor allen Beteiligten.

Für die wertvolle Unterstützung bedanke ich mich beim Brauwerk der Ottakringer Brauerei, Jägermeister, Aichers Schiffsgastro, Perdurabo Film, Pascal Riesinger PhotoArt und beim U4, sowie allen HelferInnen und FreundInnen.

Bestellungen, weitere Infos und Kontakt unter www.rokkoramirez.com

www.facebook.com/rokkoramirez

https://www.instagram.com/rokko_ramirez

My album is a sole war neurosis.
(Rokko Ramirez)

Current video „SARIN

NO WORLD ORDER – a lyrical and historical dispute with war, loss, doom.

Es schwankt der Schwester Schatten durch den schweigenden Hain.
Und leise tönen im Rohr die dunkeln Flöten des Herbstes.
O stolzere Trauer!
(Georg Trakl – Grodek)


Rokko Ramirez
dared to commit to his own lyrical bent. By doing this, thoughts about World War I, which had been experienced by his own ancestors, he wrote songs with Lenny Sharkov, which the world has not seen so far. Each lyric is lyrical poem in itself, vocalized to tape by Eve von Klehi.

Rokko Ramirez plays all guitars and bass himself and is supported by Lenny Sharkov in programming. Recorded by Lenny Sharkov and mastered by Mike Wolff, a bombastic musical backdrop is marching towards the listener. Thus something has been created, that crosses the boundaries of modern metal and which idea and realization is nourished by a world war and its 100-year anniversary end until the modern days.

In one song Rokko Ramirez has fulfilled one of his one longtime wishes and has set THE Trakl poem to music. From the beginning to the end it runs like a common bloody thread, on which all horror of war is hanging, not just brushing. The order about it is that there is no order. And that’s the theme.

NO WORLD ORDER

All of this is a view into the human soul, in its whole cruelty to total curse. Through this a concept has been formed, which originally hadn’t even been planned to be so intense. Inspired by the enormous Viennese expressionism of an overstrained Georg Trakl, one thing has led to another – a catastrophic work of art – and more present than ever.

NO WORLD ORDER – can be ordered on rokkoramirez.com as special gatefold edition LP, LP and as digital download code.

Rokko Ramirez about the songs:

A CALL TO ARMS I & II

1914. A wonderful summer lies behind us, the smell of autum’s decay is not yet in sight. Just quickly ONE little war and then everything will be good again. One of course has enemies. Legitimate.

RETROGOTT

1914.1915. The slaughter has begun. Trakl conciously talks about an angry God. The horror rapidly leads into total decay…the bloody heads of the countless fallen soldiers mourn. Religion itself and the connected God doesn’t only bring salvation, similar to the war god Mars he destroys with incomprehensible violence. Autumn has come.

ISONZO

Twelve battles from 1915 to 1917. My great-grandfather was a train driver and drove trains with Emperor Karl I. Some other family members were drafted by the Austrian-Hungarian army. Use of poison gas by Austria-Hungary from summer of 1916 until June of 1918. Italian soldier song “O Monte Nero…traitor of my youth”. Important areas of Dalmatia do not go to Italy, thus partly paving the way for fascism in Italy.

SARIN

The link between then and now. A time machine. Chemical warfare agents made of phosphonic acid. An example for the gas masks in the graphics. Not synthesized  until the 1930s in Germany but still in storage and usage until today. For example in Great Britain, USA, Sovjet Union, Iraq, Japan, Syria. Colourless, almost odourless, easily volatile liquid. Body suit and respirator needed since the whole body serves as potential target.

GRODEK

Last poem by Georg Trakl after the massacre between the armies of Austria-Hungary and Russia in the theatre of war of the now Ukraine in 1914. The uncontrollable situation leads to a failed suicide attempt, which later becomes a mysterious, unexplained death by an overdose of cocaine.

NO WORLD ORDER I & II

There is no just war. Not then and not now. World orders or their attempts to enforce it with violence, always fail. No order in the name of millions of deaths. War is the second cause of all evil. The first one is man.

***

Rokko Ramirez was born on Sept. 6th 1969 as Gerold Haubner. He is an Austrian DJ, who staged himself as an art figure with a fictional biography. Furthermore he was the front man of the ska punk band Jesus Christ Smokes Holy Gasoline until 2012.

Rokko Ramirez sees himself „[…] as a link between a heavy metal band and a rock DJ […]“. He is known for his performances as Austria’s hardest DJ in the world. His shows are often very complex and consciously flirt with clichés and prejudices. His work as support DJ for Marilyn Manson and Rob Zombie brought him public recognition and reports in Austrian media. This was followed by performances with the Venezuelan DJ Zardonic and Croatian DJ Virgin Helena, as well as the Canadian performing artist Zombie Boy and the drummer of indie rock band Madsen, Sascha Madsen.

Ramirez has guested on a variety of well-known festivals in Austria:

Nova Rock
Frequency
Two Days a Week
Seerock
Donauinselfest
Picture on festival

Internationally his tours in 2013/14, 2015 and 2016/17 brought him to Shenzhen, Bejing, Shanghai and Suzhou, where – aside for other shows – he performed at China’s biggest rock festival – Midi Modern Music Festival several times.
Because of his commitment to make international music public in China and his exotic appearance Rokko Ramirez was able to reach some kind of a cult status in China. This is backed my masses of people coming to his performances. Rokko Ramirez has therefore been called the most important export since “Mozart balls” by an Austrian newspaper.

Georg Trakl was born on Feb. 3rd 1887 in Salzburg and died on Nov. 3rd 1914 in Cracow. He was an Austrian poet of expressionism strongly influenced by symbolism. It is impossible to compare his poetic work to any literary history tendency of the 20th century.

THE SINGLE.

ISONZO was released on Nov 30th on:
BOO-KINGS #03
Bonus CD in the magazine Stark!Strom THE new Austrian rock & metal magazine.
www.bookingsaustria.at www.starkstrom.live

THE MUSIKVIDEO.

Directed by Pater Perdurabo the video for SARIN was created, which was premiered at the album release party.

Shot in the catacombs of Ottakringer Brauerei and in a wonderfully fucked up rehearsal room it is bound to be successful. Hats off to everybody who worked on it.

Many thanks to Brauwerk Ottakringer Brauerei, Jägermeister, Aichers Schiffsgastro, Perdurabo Film, Pascal Riesinger PhotoArt and U4, as well as all helpers and friends.

Orders, more info and contact on www.rokkoramirez.com

www.facebook.com/rokkoramirez

https://www.instagram.com/rokko_ramirez/